Der Ausdruck der selbstständigen Schulentwicklung

Die Entwicklung eines Schulprofils wurde vor ca. einem Jahrzehnt von allen Schulen in NRW gefordert. 

Das Gymnasium Theodorianum befindet sich in der glücklichen Position, dass es im Kern kein Profil entwickeln musste. Vielmehr gilt das Selbstverständnis der Schule als ein Gymnasium mit einer humanistischen Tradition als Grundlage der eigenen Entwicklung. Das beudetet insbesondere, dass die unterschiedlichen Künste Schwerpunkte entwickelten und weiter entwickeln.

Die Bedeutung der "alten Sprachen" steht bei uns im Mittelpunkt. 

Die Naturwissenschaften erfahren im Differenzierungsbereich eine besondere Förderung.

Im Bereich Musik entwickelte die Fachschaft schon vor vielen Jahren ein Konzept für eine Musikklasse.

Zur Zeit beschäftigen wir uns intensiv mit dem digitalen Wandel. Die Einführung digitaler Endgeräte für Schülerinnen und Schüler zum Schuljahr 2021/22 wird für die Jahrgänge 7 und EF didaktisch vorbereitet.