Europäische Traditionen mit Freunden entdecken.

Am Wochenende des Jubiläums zum 30-jährigen Mauerfall fuhr eine Gruppe Schülerinnen und Schüler der Q1 und EF, begleitet von Frau Löbke und Frau Korona, nach Berlin, um dort gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des St Joseph’s College aus Ipswich dem Thema Mauern-Grenzen-Einheit nachzugehen. 
Gemeinsam erkundeten die Gruppen verschiedene Museen, den Reichstag sowie das ehemalige Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen. Besonders die dortige Führung durch den Zeitzeugen Hans Schulz wird in Erinnerung bleiben. Er schilderte nicht nur die z.T. unmenschlichen Haftbedingungen eindrucksvoll, sondern erzählte auch seine eigene, spannende und bewegende Geschichte. Getäuscht von einer Top-Agentin der Stasi, musste er 13 Monate in Haft in Hohenschönhausen verbringen. Über seine Erlebnisse wurde ausführlich in den Medien berichtet und sie werden voraussichtlich sogar noch verfilmt werden. Ein weiteres besonderes und in dieser Form einmaliges Ereignis war der Besuch des Reichtags am Abend des 09.11. und der Blick aus dessen Kuppel auf das im Zuge der Feierlichkeiten beleuchtete Brandenburger Tor.
Zwischen der deutschen und der englischen Gruppe wurden in diesen drei Tagen bereits fleißig Kontakte geknüpft, die im Frühjahr beim Besuch der Theo-Gruppe in Ipswich weiter vertieft werden sollen.